Sommerliche Raglankleider: Tipps zum Stoffabbau und richtigen Stoffmix

Bunte Raglankleider selber nähen

Deine Tochter oder Mädels brauchen neue Kleider, dein Stoffschrank hat noch ein paar Reste? Dann trau dich und mixe deine Stoffe. Heute zeige ich euch ein paar Raglankleider meiner Mädels, die ich in den letzten Wochen genäht habe. Sie sind alle verschieden, aber eines haben sie gemeinsam. Sie sind bunt gemixt!

Stoffe mixen macht Spaß

Stoffe mixen macht Spaß und fällt mir überhaupt nicht schwer. Es gibt viele Möglichkeiten Stoffe zu mixen. Sei es nach Thema, Farbe, Muster oder nach Komplimentärfarben.

Geschwister Kleider im Stoffmix
Geschwisterkleider im Stoffmix

Bei mir ist das schon irgendwie im Blut und ich denke beim Zuschneiden nicht viel nach. Ich ziehen einfach meine Reste aus den Stoffschränken und das erste was ich dann mache ist nach Farben sortieren. Rot, pink und rosa kommt auf einen Stapel, Blautöne, Grüntöne und so weiter.

Raglankleid in pink/rot mit Prinzessin
Prinzessinkleid

Danach nehme ich mir das Schnittmuster und lege es auf den Stoff. Werden Vorder- und Rückenteil aus „ruhigen Stoffen“ wie Punkte, Streifen oder Sterne genäht dürfen die Ärmel ruhig ein buntes Muster haben. Wichtig ist dabei, dass sich die Farbe ähneln oder sich sogar darin wiederfinden. Was aber auch geht: mit der Komplimentärfarbe einen richtigen Kontrast zu erzeugen.

Meine NO GO’s bei Stoffen

Ein blaues Vogelkleid kombiniert mit senffarben
blau und rot kombiniert mit senffarbenen Unistoff
Blaues Vogelkleid
Webband als kleiner Hingucker

Dabei spreche ich von meinen aktuellen NO GO’s – mein Geschmack ändert sich auch oft, aber was ich schon lange versuche zu vermeiden ist das sogenannte „Schlafanzugnähen“. Dabei finde ich es persönlich nicht schön, wenn der Schnitt aus einem Kompletten Stoffmuster vernäht wurde, vorallem wenn Shirt und Hose aus dem gleichen Stoff sind. Mir ist das zu mächtig bei den Kindern und es erinnert mich immer an einen Schlafanzug. Bei Unistoffen hingegen ist es für mich weniger schlimm, denn meistens peppe ich das Kleidungsstück durch ein Stickbild, Applikation oder ein nettes Webband auf. Aber auch hier versuche ich ein buntes Kleidungsstück mit einem Unifarbenen zu kombinieren. So wirkt es nicht ganz wie ein Papagei.

Regenbogen mit Pferdeapplikation
und immer ein kleines Webband zufinden
Pferdekleid bunt und fröhlich
Das Pferd soll auf Wunsch, Sabrina von „Bibi und Tina“ ähneln

Wie bereits gesagt, dass ist meine aktuelle Meinung! Früher habe ich gerne zur Demonstration einiger Stoffdesigns alle Farbschläge des Stoffmusters kombiniert.  Ihr könnt euch ja mal diesen Beitrag von den Herzstoffen oder den Katzen angucken.

Traut euch ruhig und versucht es mal. Sagt aber bitte nicht, dass es nur bei Mädchen geht. Es gibt so viele tolle Künstler unter uns, die auch bei Jungs das richtig Händchen beweisen. Es muss nicht immer der Einheitsbrei sein.

Hat euch dieser Beitrag gefallen, dann lasst mir doch ruhig ein LIKE da oder kommentiert hier unten!

Macht euch einen schönen Tag!

verlinkt bei Creadienstag - Linkparty
||||| Like It 2 Gefällt mir |||||

Nordlicht, gerne 30 Jahre alt, Ehefrau & Mutter, kreativ und nähverrückt, Domteurin, schokoladensüchtig, weit entfernt von der Kleidergröße 38, trage eigentlich keine High-Heels mehr, voller Ideen und Bloggerin seit 2013, Sabbeltante mit viel Passion zu bunten Farbe.

Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.