#tellastory zu Fuß unterwegs auf dem Gut Varrel in Stuhr

Woran denke ich wenn ich das Thema zu #tellastory2018 „zu Fuß unterwegs“ lese? Tja in diesem Jahr war ich einfach noch zu selten zu Fuß unterwegs. Schrecklich, wenn man daran denkt, dass bereits ein Monat diesen neuen Jahres wieder um ist. Aber was macht „zu Fuß unterwegs“ genau mit mir?

Es bedeutet für mich Zeit zu haben, Energie zu tanken und mit meiner Familie zusammen zu sein. Denn zu Fuß unterwegs bin ich gern fern ab von Stress und Arbeit mit ganz viel Zeit für mich und meinen Lieben. Wobei ich hier bewusst erst einmal mich genannt habe. Ja ich achte immer sehr darauf, dass erst die Anderen und dann ich dran komme. Ist einfach so meine Art, aber wenn ich zu Fuß unterwegs bin, dann bin ich ganz nah bei mir. Nehme bewusster wahr und schöpfe wieder Kraft für mich und meine Lieben.

Gut Varrel in Stuhr

Ich hab in meinem Bilderarchiv geschaut mit welchem Bild ich euch mein „zu Fuß unterwegs“ am Besten beschreiben könnte. Wäre ein Portrait von mir beim Laufen das Beste? Oder zeige ich euch wo ich so unterwegs bin? Ich habe mich für letzteres entschieden, denn wir haben hier bei uns in der Umgebung viele Möglichkeiten Ruhe zu bekommen, Kraft und Energie zu tanken und viel in der Natur zu sein. Wobei ich ja sagen muss, dass es nicht immer ruhig sein muss, denn gerade mit ausgelassenen und fröhlichen Kindern kann ich auch ganz gut Energie tanken.

Aber in diesen Bildern und den Erinnerungen dazu steckt auch ein wenig Wehmut, denn wie bereits oben erwähnt kamen wir bisher nicht wirklich dazu. Möge der neue Monat mehr Wege zu Fuß bringen.

Eure Ebbi

||||| Like It 0 Gefällt mir |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.