Valessia – Das Jahr der Baumwolle

Dieses Jahr ist für mich das Jahr der Baumwolle. Warum? Na, weil eigentlich viel zu wenig mit Baumwolle genäht wird.
ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_huups_JPs-Garden_lovechirp_Grelu-Stoffe_03Baumwolle verzeiht keine Fehler. Mit Webware muss man genau und korrekt arbeiten, denn sonst war alles für die Katz.
Jersey hingegen ist dehnbar und kann gern mal an den richtigen Platz gezubbelt werden.

Also warum das Jahr der Baumwolle bei mir?Ich möchte mich gerne weiter entwickeln, denn auch ich habe zwar damals schulisch mit Webware angefangen zu nähen, aber den Hauptteil habe ich in den letzten Jahren dehnbare Stoffe vernäht. Genaueres, konzentriertes und sauberes Arbeiten soll mein Genähtes mehr aufwerten.
ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_Knöpfe_Grelu-Stoffe_08

Ich selber habe einen großen Anspruch an mich selbst und an das was ich tue. Genau das ist der Grund warum ich mich ständig verbessern möchte, um nie auf ein und demselben Stand zu sein. Das hat natürlich Vor- und Nachteile und ist somit auch nicht immer gut *lach*  Aber, so bin ich nun mal. In manchen Dingen versuche ich meinen Perfektionismus jedoch ein wenig zurück zu schrauben.
ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_huups_JPs-Garden_lovechirp_Grelu-Stoffe_06

In meinen letzten Beiträgen z.b. von den maritimen pink staaars flutschte die Westenverarbeitung schon besser als bei den Black staaars aus beschichteter Baumwolle.
Deshalb war ich richtig glücklich als Dani von Schnittgeflüster ihr Valessia zeigte. Nicht nur, dass sie auf Webware ausgelegt war. Nein, sogar fluffig und bequem ist sie geschnitten und somit genau das richtige für uns.
ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_Grelu-Stoffe_05

Die Stoffwahl zum Schnitt viel mir dieses Mal besonders leicht, denn ich hatte von Madi einen schlag Herrenhemden zum Upcycling bekommen. Ein Hemd in XL langt für eine Valessia in 104 – perfekt! Ich wollte unbedingt die Knopfleiste und das Label, sowie die Kellerfalte erhalten. Eigentlich wollte ich sogar, dass man die Tunika vorne komplett knöpfen kann, doch irgendwie bin ich beim Zuschneiden wieder davon ab. Aber vorgenommen fürs nächste Mal ist es auf jeden Fall.
ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_Esprit_Grelu-Stoffe_06

ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_Grelu-Stoffe_04

Tja und eigentlich ist sie ratzi fatzi genäht, dennoch konnte ich mir ein Webband von farbenmix und eine kleine Stickdatei von Huups nicht verkneifen. Aber die sind gar nicht so der Blickfang wie ich finde. Die roten Knöpfe mag ich da viel lieber.
ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_huups_JPs-Garden_lovechirp_Grelu-Stoffe_01

ebbie-und-floot_Schnittgeflüster_Valessia_upcycling_huups_JPs-Garden_lovechirp_Grelu-Stoffe_02

Schnell noch eine Leggings mit den coolen und vor allem „Oh Mama die ist aber kuschelig“ Streifen von Grelu dazu genäht und glücklich ist die große Tochter. Wenn sie dann noch sagt, dass sie es gern im Kindergarten tragen möchte, weil sie damit gut toben kann, bin ich einfach zufrieden.

So das war es nun erst mal wieder von der Front und der neuen Kleidung im Kleiderschrank. Bis zum nächsten Mal. Bleibt fröhlich und bunt!

||||| Like It 1 Gefällt mir |||||

Nordlicht, gerne 30 Jahre alt, Ehefrau & Mutter, kreativ und nähverrückt, Domteurin, schokoladensüchtig, weit entfernt von der Kleidergröße 38, trage eigentlich keine High-Heels mehr, voller Ideen und Bloggerin seit 2013, Sabbeltante mit viel Passion zu bunten Farbe. Mehr über mich

1 Kommentar

  • Das ist eine wunderschöne Tunika und ein ganz tolles Upcycling Projekt! Ich habe hier auch noch das ein oder andere Hemd von meinen Mann rumliegen… Werde mir den Schnitt also mal etwas genauer anschauen 🙂
    Danke fürs zeigen!
    Liebe Grüße
    Bibi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.