Resteverwertung für die neuen T-Shirts

ebbie-und-floot_Resteverwertung_farbenmix_kleinFANÖ_Huups_Stickdatei_embroidery

Ich glaube die Überschrift sagt alles! Mein Stoffschrank mit Stoff ist wirklich nicht sehr groß. In diesem Schrank liegen meistens Stoffe die entweder noch nicht angeschnitten worden sind oder noch mehr als ein halber Meter von da sind. Alles andere landet in vielen Körben in der Nähecke. Man kann sie ja noch gebrauchen!

Wofür nutze ich Stoffreste unter 0,5 Meter?

Ich stückel einfach zu gerne. Nehmen wir doch einfach mal die T-Shirt Ärmel. Die können immer schön aus einem Reststück zugeschnitten werden. Oder Armpatches sind auch immer Klasse. Ihr vernäht gerne Jersey als Bündchen, dann solltet ihr auf alle Fälle auch kleinere Stücke aufbewahren. Denn wenn ihr z.B. ein unifarbendes Shirt habt, aber keine Applikation oder ein Stickbild darauf machen möchtet. Könnt ihr mit einem bunt gemixten Bündchenabschluss wieder für einen Hingucker sorgen.

ebbie-und-floot_Resteverwertung_farbenmix_kleinFANÖ_Huups_Stickdatei_embroidery

Kleine Stoffreste nutze ich dann gern zum Applizieren oder Sticken. Dabei würde ich am Liebsten nach Farben sortieren, aber leider habe ich da nicht so viel Platz für. Eine gute Idee für die Stoffrestelagerung und Nutzung habe ich neulich bei farbenmix gesehen. Klickt euch mal in den farbenmix Beitrag: „Tipps: Sammeln und Mixen von Stoffresten“

Dieses Shirt habe ich in der Größe 110/116 genäht. Es ist ein Papierschnittmuster von farbenmix und heißt KleinFANÖ. Die Stickdatei heißt Roobis und ist von Huups.

ebbie-und-floot_Resteverwertung_farbenmix_kleinFANÖ_Huups_Stickdatei_embroidery

Wie lagert ihr Stoffreste?

Sammelt ihr kleine Stoffreste und mixt ihr damit gerne eure Kleidungsstücke? Was wandert bei euch in den Müll oder spendet ihr vielleicht die Rest für den Kindergarten oder andere Einrichtungen? Ich bin gespannt ob mir jemand von euch sein kleines Geheimnis erzählt.

||||| Like It 0 Gefällt mir |||||

2 Comments

  • Hach, wieder so schön gemixt <3
    Hier fallen auch unendlich viele Reste an, von denen ich mich kaum trennen kann. Leider landen sie aus Platzgründen in Ikeakisten, die dann auf den Schränken stehen. Aus den Augen, aus dem Sinn. Wenn es zu viel wird sortiere ich aus und ein großer blauer Sack wird dann in den Kindergarten gebracht. Die Kids freuen sich und ich kann wieder ein wenig aufatmen.
    So wirklich Stoffe zum mixen traue ich mich nicht .. es klappt bei mir einfach nicht so gut, wie bei dir. Daher bleibe ich meist bei "schlicht" 😀

    Liebste Grüße!
    Anna

    • Wir beide machen mal ein MIXSEMINAR – Ich könnte mir deinen Rabauken ziemlich gut und coolen Mixshirts vorstellen – in grau – blau – senfgelb *kicher*
      Du solltest erst einmal anfangen deine Rest neben den Zuschneidetisch zu legen, dann wird alles einfacher 😉

      Danke für deine Worte <3 Ich drück dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.